Novartis hortet Tamiflu für Mitarbeiter

In Südkorea hat Novartis fast 4000 Dosen Tamiflu (Oseltamivir) gehortet und sich dazu illegal Rezepte organisert. Mit dem Medikament sollten Mitarbeiter und deren Familie im Falle einer Grippewelle, etwa mit dem Schweinegrippevirus H1N1, behandelt werden. Näheres ist zur Zeit noch nicht bekannt.

%d Bloggern gefällt das: