Imedo macht unerlaubte Werbung für Novartis Rasilez(R)?

Wir hielten es ja anfangs für einen Nebenkriegsschauplatz, dass Novartis die Bloggosphäre für unerlaubte Werbung einspannt. Aber es wird da ein größes Rad gedreht: Dank eines Hinweises von strappato haben wir das Blog magersucht-ursachen.de gefunden. Dort findet man die Einträge (inkl. Rechtschreibfehler)

Rasilez ist noch ein arztneimittelbaby: Derzeit ist Rasilez noch ein Arzneimittelbaby, das bei den Medizinern weltweit bekannt gemacht werden muss. Der Erfolg steht und fällt mit der Verkaufsstrategie von Novartis. Dabei hat der Konzern neben Rasilez noch zwei weitere Medikamente gegen Bluthoch­druck im Sortiment: Diovan und Exforge.
weitere infos unter: http://www.capital.de [3.7.2008]

und

Rasilez bei Magersucht? Kann man Rasilez eigentlihc auch bei Magersucht nehmen? [6.7.2008]

Das Blog wird nach Impressum und Denic-Eintrag betrieben von Hendrik Volkmer, Imdeo GmbH (dort zuständig für Programmierung). Die Imedo GmbH betreibt ein Gesundheitsportal mit dem erklärten Ziel:

Ziel dieses Projektes ist es Gesundheitsvorsorge und Gesundheitsmanagement zu fördern, Transparenz im Gesundheitswesen zu schaffen und eine intuitiv bedienbare Plattform zu bieten, auf der sich Interessierte sowie Initiativen zu Gesundheitsthemen kostenlos organisieren und austauschen können.

Wir sehen einen klaren Verstoß gegen das Heilmittelwerbegesetz und den Kodex.

Nachtrag: Imedo droht mit juristischen Schritten… erst den eigenen Stall nicht sauber halten, und dann den Boten hängen wollen. Dünnhäutig, unprofessionell und so gar nicht Web 2.0. Es mache sich jeder sein Bild… wir sind kein Imedo-Watchblog, spendieren also ein Fragezeichen für die Überschrift <kopfschütteln + schulterzucken> Für Juristen: der Satz „Wir sehen einen klaren…“ bezieht sich auf Novartis, was schon daraus klar ist, dass der Kodex nur für Mitglider der FSA e.V. gilt.

%d Bloggern gefällt das: