Blogger auf der Flucht nach Rasilez(R)-Guerilla-Marketing

Schon wieder einen Blogger erwischt, der schnell die Rasilez-Werbung gelöscht hat: krankheiten.wordpress.com. Dort hat man sogar einen Beitrag über die „4 Phasen der Arzneimittelentwicklung“ hingeschmiert.
Auch hier wieder der 3.7.08 und der 6.7.08 als Datum der halbseidenen Beiträge – das nenne ich gut organisiertes Guerillamarketing! Nur: an der Qualität muss dringend gearbeitet werden – so ist das peinlich!
Im Sidebar des Blogs übrigens ein Link zu Imedo… Zufall?

Noch ein kleiner Fisch: naturheilverfahren.wordpress.com berichtet über einen Pharmadeal – komisch, das paßt so ganz und gar nicht ins Thema des Blogs, ist sehr gut getaggt (=gut zu finden) und auch am 6.7.08 geschrieben.

Nachtrag: auch hier die Flucht, aber die Beweise sind gesichert.
mitfitnessgesund hat auch kalte Füße bekommen: erst wurde meine Kommentar zugelassen, nun der Artikel gelöscht, aber egal dank Google.

Advertisements

Imedo macht unerlaubte Werbung für Novartis Rasilez(R)?

Wir hielten es ja anfangs für einen Nebenkriegsschauplatz, dass Novartis die Bloggosphäre für unerlaubte Werbung einspannt. Aber es wird da ein größes Rad gedreht: Dank eines Hinweises von strappato haben wir das Blog magersucht-ursachen.de gefunden. Dort findet man die Einträge (inkl. Rechtschreibfehler)

Rasilez ist noch ein arztneimittelbaby: Derzeit ist Rasilez noch ein Arzneimittelbaby, das bei den Medizinern weltweit bekannt gemacht werden muss. Der Erfolg steht und fällt mit der Verkaufsstrategie von Novartis. Dabei hat der Konzern neben Rasilez noch zwei weitere Medikamente gegen Bluthoch­druck im Sortiment: Diovan und Exforge.
weitere infos unter: http://www.capital.de [3.7.2008]

und

Rasilez bei Magersucht? Kann man Rasilez eigentlihc auch bei Magersucht nehmen? [6.7.2008]

Das Blog wird nach Impressum und Denic-Eintrag betrieben von Hendrik Volkmer, Imdeo GmbH (dort zuständig für Programmierung). Die Imedo GmbH betreibt ein Gesundheitsportal mit dem erklärten Ziel:

Ziel dieses Projektes ist es Gesundheitsvorsorge und Gesundheitsmanagement zu fördern, Transparenz im Gesundheitswesen zu schaffen und eine intuitiv bedienbare Plattform zu bieten, auf der sich Interessierte sowie Initiativen zu Gesundheitsthemen kostenlos organisieren und austauschen können.

Wir sehen einen klaren Verstoß gegen das Heilmittelwerbegesetz und den Kodex.

Nachtrag: Imedo droht mit juristischen Schritten… erst den eigenen Stall nicht sauber halten, und dann den Boten hängen wollen. Dünnhäutig, unprofessionell und so gar nicht Web 2.0. Es mache sich jeder sein Bild… wir sind kein Imedo-Watchblog, spendieren also ein Fragezeichen für die Überschrift <kopfschütteln + schulterzucken> Für Juristen: der Satz „Wir sehen einen klaren…“ bezieht sich auf Novartis, was schon daraus klar ist, dass der Kodex nur für Mitglider der FSA e.V. gilt.

R – Rasilez(R) (Aliskiren) Angriff der Blogger / Werbeverbot

Kreativ verstößt Novartis läßt verstoßen gegen das Heilmittelwerbegesetz: Allein bei WordPress.com haben sie in 4 Blogs Beiträge erhalten – und ein Blog heißt gleich Rasilez. Die Beiträge sind meist auf niedrigem Niveau, bis hin zu grotesk verzerrten Zitaten der AKDAe, aber „steter Tropfen höhlt den Stein“. Interessanterweise haben die meisten Blogs sonst rein gar nichts mit Medikamenten oder Bluthochdruck zu tun. Ein Schelm wer Böses denkt…

Hier die Liste:

PS: ich freue mich auf Ergänzungen der Liste

Nachtrag: bisher wurden meine Kommentare bei mitfitnessgesund und psychonews erlaubt, bei rasilez, selbsthilfe und gesundessen hat man wohl kein Interesse an kritischem Diskurs. Wundert wenig.
Neuzugang: gesunde-lebensfreude. Dort wurde vorsichtshalber die Kommentarfunktion deaktiviert. Neuer Spin: Link auf EMEA-Dokumente, ansonsten offensichtlich völlig unqualifizierte Bloggerin.

2. Nachtrag: auf gesundessen und selbsthilfe sind die Spuren, sprich die entsprechenden Artikel gelöscht worden. Zum Glück vergißt der Google-Cache nichts… Von strappato noch ein Blog, was mit ungesundem HalbUnwissen glänzt: magersucht-ursachen, übrigens der erste nicht-anonyme Blogger!

In dreckiger Marketing-Mission

Dreckig gewinnt – nicht nur im übertragenen Sinne wie sonst bei Marketingaktionen am Rande oder jenseits der Realität: Novartis sponsort unter der Flagge seines Fußpilzmittels Lamisil(R) (Terbinafin) mit dem FC St. Pauli die Sanierung der schlimmsten Vereins-Umkleide. Vereine sollen diskreditierende Fotos einschicken, die Nutzer stimmen ab und Novartis Kohle fließt (wobei das Preisgeld sicher der kleinste Kostenfaktor der Kampagne ist).

Neue Marktingformen

Unsere Freunde aus Basel möchten die frei flottierende Kreativität der Massen auf YouTube für sich nutzen. Jugendliche dürfen ihre Erfahrungen mit der echten Grippe filmen, hochladen, vielleicht ein Preis-chen gewinnen – dafür erhält der Sponsor alle Rechte. Nicht, daß wir gegen die Grippeschutzimfung sind, wenn die Indikation stimmt – aber das geht zu weit.

%d Bloggern gefällt das: