Imedo macht unerlaubte Werbung für Novartis Rasilez(R)?

Wir hielten es ja anfangs für einen Nebenkriegsschauplatz, dass Novartis die Bloggosphäre für unerlaubte Werbung einspannt. Aber es wird da ein größes Rad gedreht: Dank eines Hinweises von strappato haben wir das Blog magersucht-ursachen.de gefunden. Dort findet man die Einträge (inkl. Rechtschreibfehler)

Rasilez ist noch ein arztneimittelbaby: Derzeit ist Rasilez noch ein Arzneimittelbaby, das bei den Medizinern weltweit bekannt gemacht werden muss. Der Erfolg steht und fällt mit der Verkaufsstrategie von Novartis. Dabei hat der Konzern neben Rasilez noch zwei weitere Medikamente gegen Bluthoch­druck im Sortiment: Diovan und Exforge.
weitere infos unter: http://www.capital.de [3.7.2008]

und

Rasilez bei Magersucht? Kann man Rasilez eigentlihc auch bei Magersucht nehmen? [6.7.2008]

Das Blog wird nach Impressum und Denic-Eintrag betrieben von Hendrik Volkmer, Imdeo GmbH (dort zuständig für Programmierung). Die Imedo GmbH betreibt ein Gesundheitsportal mit dem erklärten Ziel:

Ziel dieses Projektes ist es Gesundheitsvorsorge und Gesundheitsmanagement zu fördern, Transparenz im Gesundheitswesen zu schaffen und eine intuitiv bedienbare Plattform zu bieten, auf der sich Interessierte sowie Initiativen zu Gesundheitsthemen kostenlos organisieren und austauschen können.

Wir sehen einen klaren Verstoß gegen das Heilmittelwerbegesetz und den Kodex.

Nachtrag: Imedo droht mit juristischen Schritten… erst den eigenen Stall nicht sauber halten, und dann den Boten hängen wollen. Dünnhäutig, unprofessionell und so gar nicht Web 2.0. Es mache sich jeder sein Bild… wir sind kein Imedo-Watchblog, spendieren also ein Fragezeichen für die Überschrift <kopfschütteln + schulterzucken> Für Juristen: der Satz „Wir sehen einen klaren…“ bezieht sich auf Novartis, was schon daraus klar ist, dass der Kodex nur für Mitglider der FSA e.V. gilt.

Advertisements

11 Antworten

  1. […] Blogger auf der Flucht nach Rasilez(R)-Guerilla-Marketing Veröffentlicht in 24. Juli 2008 von antinova Schon wieder einen Blogger erwischt, der schnell die Rasilez-Werbung gelöscht hat: krankheiten.wordpress.com. Dort hat man sogar einen Beitrag über die “4 Phasen der Arzneimittelentwicklung” hingeschmiert. Auch hier wieder der 3.7.08 und der 6.7.08 als Datum der halbseidenen Beiträge – das nenne ich gut organisiertes Guerillamarketing! Nur: an der Qualität muss dringend gearbeitet werden – so ist das peinlich! Im Sidebar des Blogs übrigens ein Link zu Imedo… Zufall? […]

  2. Hallo lieber Blogger,

    vielen Dank für den Hinweis. Es würde mich sehr freuen, wenn wir das Missverständnis aufklären könnten: ein Praktikant ist auf unserer Domain magersucht-ursachen.de einen Linktausch mit einem Blogger eingegangen. Wir haben die Eintäge entfernt. Ihm war es wohl nicht bewusst, dass hier Werbung betrieben werden soll. Ich werde heute noch genauere Richtlinien vergeben, mit wem man sich im Internet vernetzen darf und mit wem das keinen Sinn macht.

    Wir bitten ausdrücklich darum den Zusammenhang zwischen imedo und Pharma-Werbung zu entfernen.

    Wir kämpfen selbst oft genug damit, dass wir Beträge moderieren und löschen müssen, weil wir Zweifel bezüglich der Neutralität dieser haben.

    Wir – das ist unsere Community und das imedo Team – versuchen selbst für Aufklärung in diesem Berech zu sorgen. Siehe z.B. hier

    http://blog.imedo.de/2008/06/23/unabhangige-gesundheits-information-internet-seiten-und-bucher/

    Bitte entfernen / schreiben Sie den Titel des obigen Blogbeitrags um und bringen uns nicht mehr mit den anderen Blogs in Verbindung. Wir werden den Admin kontaktieren, um die Linktausch-Aktionen rückgängig zu machen.

    Noch was anderes: wo finde ich hier Ihr Impressum (insbesondere Ihre Email Adresse, um direkt in Kontakt mit Ihnen treten zu können)?

    Vielen Dank für Ihre aufopfernde Aufklärungsarbeit!

    Bis zum nächsten Mal!

  3. Lieber Christian@imedo,

    danke für den Aufklärungsversuch – aber er ist irreführen, weil ja von Euch gar keine Links gesetzt wurden! Es wurde nur Firma & Präparate genannt.

    Du wirst verstehen, dass wir anonym bleiben wollen. Dazu gehören auch Dinge wie hier: http://blase2null.wordpress.com/2008/05/15/imedo-hetzt-anwalt-auf-blase2null/

    Ansonsten ist es hier ganz einfach: jeder darf seine Gegendarstellung selber schreiben, Zensur findet nicht statt. Änderungen an eigenen Beiträgen gibt es nur, wenn uns ein Fehler unterlaufen ist – und das trifft hier nicht zu. Der geneigte Leser wir sich mittels Google-Cache von der Richtigkeit unserer Recherche überzeugen können.

  4. Hallo lieber anonymer Blogger,

    kannst du mir bitte den Link schicken zu dem beschriebenen Eintrag. Habe ja alles löschen lassen und ich kann dir nicht genau sagen, wie der Linktrade aussah. Ich finde den Vorfall sehr ungeschickt eingefädelt von meinem Prakti, keine Frage, allerdings kann ich den Title des Blogbeitrags so nicht stehen lassen. Wenn über R. auf unserer Domain geschrieben wurde, dann ist das nicht gleichzusetzen mit Werbung. Werbung hat eine genaue Definition und ich habe die Vermutung, dass du und ich etwas anderes darunter verstehen. Jedenfalls ist Fakt, dass wir keine Werbung für R. gemacht haben nur weil R. auf unserer Domain ungeschickterweise erwähnt wurde. Bitte seid so gut und prüft den Vorgang nochmal genau, möchte eigentlich nicht, dass wir die Klärung der Formulierung über Dritte führen müssen.

    Dein Christian

  5. Selbst wenn da Links waren (was nach meiner Erinnerung nicht der Fall war) – Linktausch mit wem? Da muss es doch eine Korrespondenz geben. In den anderen Blogs ist die Sache auch draussen, bzw. das R-Blog ist gelöscht. Sind das auch Imedo-Blogs?

  6. Natürlich gab es da Korrespondenz – leider nur per Email und wie ich jetzt feststellen musste auch anonym – genauso wie dieser Blog hier und wie die Anfrage von Strappato heute an das i-Team wollte der Verfasser wohl nicht ein zweites Mal kontaktiert werden. Investigativen Blogger-Journalismus finde ich schon super, aber nicht, wenn falsche Statements ins Netz geschrieben werden. Hier also nochmal die höfliche Aufforderug: bitte ändere den Titel, ansonsten sehe ich mich gezwungen, den Titel ändern zu lassen – wie schon oben geschrieben, nicht meine präferierte Variante, aber es geht einfach nicht, dass unsere Vision und unsere harte Arbeit an i. von falschen Statements ins schlechte Licht gerückt werden. Ich danke für dein Verständnis.

    Euer Christian A.

    P.S.: Nein, sind keine i-Blogs. Wir betreiben lediglich Seiten, die mit Impressum versehen sind und hoffen darauf, dass Blogs ohne Impressum gesetzlich ein Riegel vorgeschoben wird.

  7. Christian@imedo:
    Es gab keine Links, die Artikel habe ich im Beitrag original zitiert. Du streust Nebelkerzen! Es wurde der Markenname in einem unpassenden Zusammenhang erwähnt, so dass nur ein Naivling nicht von bewußt plazierter Werbung ausgehen kann.
    Und wenn der Blog unter euerem „guten“ Namen läuft dann seit ihr auch verantwortlich!

    Ich finde es armselig, dass Du hier ein solche Show (Ablenkung & juristische Drohung) abziehst!

    Das rächst sich! Der User im Web 2.0 riecht jeden Betrug – und Google vergißt nichts!

  8. Verantwortlich? Klar, deswegen setze ich mich mit dem Thema auseinander, wie man hier sehen kann. Haben wir das Missgeschick rückgängig gemacht: ja! Wurde aus dem Fehler gelernt: ja! Hat dieses Blog uns alle weiter gebracht: ja! Ziehe ich hier eine Show ab: das muss jeder selber beurteilen – aber ehrlich gesagt hab ich weitaus besseres zu tun als irgendwelche Shows auf anonymen Blogs abzuziehen.

    Viele Grüße!

  9. Christian@imedo: Danke für die Blumen! Nebelkerzen und juristische Drohungen sind als keine Show für Dich… gut zu wissen. Wie Du schon sagtest: der Leser wird sich seine Meinung bilden!

  10. Bei imedo sind die ehemaligen Hexal Gründer investiert! Das weiß ich zu ganz sicher. Was ich daran jetzt interessant finde: Hexal wurde verkauft an Novartis und ausgerechnet die stehen jetzt in dem Werbeverdacht mit Imedo. Die Kontakte zu Novartis sind ja vorhanden.

    Irgendwie geht der Gründer auch gar nicht auf das Thema ein. Ich verstehe überhaupt nicht, warum der jetzt da etwas von Linktausch erzählt? Was hat das denn mit dem Thema zutun? Riecht alles sehr komisch.

  11. im grunde muss imedo kein geld verdienen – man lebt von luft und liebe… ist doch ganz einfach – oder einfach ganz? so waren ja immer die statements 🙂

    ich habe im pharmamarketing gearbeitet und solch eine aktion wünscht man sich – eigentlich nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: