Lucentis-Avastin: „die Kasse füllen“

Im Stern berichtet Journalist Grill wieder über den casus „Lucentis vs. Avastin“ bei der altersbedingten feuchten Makuladegeneration. Prof. Uthoff, Augenklinik Kiel nimmt eindeutig Stellung: er hält die Medikamente Ranibizumab und Bevacizumab für gleichwertig und sieht den Status quo als Versuch, die Kassen von Novartis und Genentech zu füllen.

Er erwähnt, dass es nun eine zweite Vergleichsstudie gebe – leider wird auch hier die wissenschaftliche Antwort 2 Jahre dauern.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: