Lucentis(R) in der PKV

Eine Übersicht zu Lucentis-Avastin in der PKV liefert der Verband der privaten Krankenkassen. Im Gegensatz zur GKV hat man keine Probleme mit der Erstattung von Bevacizumab im off-label-Gebrauch. Letztlich bleibt aber auch hier das Haftungsrisiko beim Arzt hängen. Die Autoren schließen mit dem Hinweis auf die Zwangszulassung von RU486 und der Idee, eine herstellerunabhängige Produkthaftung zu organisieren. Mal eine ganz andere Idee als das, was uns die GKV bisher beschert hat (intransparente Rabatte, zweifelhaftes Risk-Sharing)!

PS: eine deutsche klinische Studie will nun die offenen Fragen klären.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: